Samstag 23 September 2017

+49 (0)6031 - 169 87 46

Schriftgröße

"Klopfen"... wie kam es dazu ?

Sandstein Saeulen Mdina 350x233 72x72

 Am Anfang stand eine verblüffende Erfahrung....

Wie so häufig bei wichtigen Entdeckungen erkannte ein weltoffener und neugieriger Arzt in den späten 80ern, der einer Patientin helfen wollte, „durch Zufall“, dass durch Beklopfen eines bestimmten Akupunkturpunktes eine Energieblockade gelöst werden konnte, die "negative Gefühle" in sich festhielt.


In diesem besonderen Fall war es ihm möglich, eine Phobie - also eine übermäßige Angst - vor Wasser innerhalb kurzer Zeit aufzulösen. Bei diesem Vorgehen machte sich der Arzt Dr. Callahan seine Kenntnisse aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) über die Akupunkturpunkte auf dem Körper zunutze.

Dr. Roger Callahan entwickelte daraus seine Methode TFT (Thought Field Therapy, in deutsch: „Gedanken-Feld-Therapie“) und kombinierte diese insbesondere mit kinesiologischen Testverfahren. Er entwickelte das erste Ausbildungsprogramm in Klopfakupressur.

Inzwischen sind Klopfakupressur-Verfahren unter sehr verschiedenen Namen bekannt.

Hinweis zu Klopfakupressur-Verfahren

Taubelogo30 12 14 schriftlosDie Autorin dieser Webseite setzt verschiedene Klopfakupressur-Verfahren ein, die ursprünglich zurückgehen auf die von Dr. Callahan entwickelte Methode TFT (Thought Field Therapy = "Gedanken Feld Therapie") sowie auf die Methode EFT (Emotional Freedeom Techniques = "Emotionale Freiheits Techniken"). Letztere stellte eine Weiterentwicklung der Methode TFT dar, die bei Vereinfachung vergleichbare Wirksamkeit zeigte. Sie wurde von Gary Craig, dem Begründer der Methode, weltweit im Sinne einer "offenen Hand-Politik" seit 1995 erfolgreich verbreitet und vermittelt. Bei den von der Autorin eingesetzen und vermittelten Klopfakupressur-Verfahren handelt es sich nicht um die aktuellen Neuentwicklungen "Official EFT" / "Optimal EFT" von Gary Craig aus 2016/2017. Klopfakupressur-Verfahren haben sich seit ihrem erstmaligen Auftauchen weltweit sehr kreativ weiter entwickelt. So verbindet die Autorin diese beispielhaft mit ihrer Arbeit mit dem „Inneren Kind", u.a. unter Anwendung des Verfahrens Matrix Reimprinting, das von einem von Gary Craig geprüften "EFT-Master" entwickelt wurde. Dieses Verfahren eignet sich besonders für die Arbeit mit Folgen traumatischer Erfahrungen. Die Autorin ist organisiert im deutsprachigen Dachverband für Klopfakupressur-Verfahren, z.Zt. noch EFT D.A.CH., Verband für Klopfakupressur e.V.