Sonntag 23 Juli 2017

+49 (0)6031 - 169 87 46

Schriftgröße

Was tun, um "Burnout" zu vermeiden ?

Farn_95_1

 

  • Sie haben bereits einige Entspannungstechniken wie
  • "Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen"
  • "Yoga" oder
  • "Transzendentale Meditation" gelernt oder ausprobiert ...
  • ernähren sich "weitgehend gesund" ...
  • sorgen regelmäßig "für Bewegung" und verwöhnen sich "ab und zu" ...
  • versuchen, "Leben und Arbeit in Balance zu halten" ...
  • "verbinden" sich regelmäßig "spirituell" ...


... UND TROTZDEM:


unangenehme Gedanken, Gefühle und Erinnerungen "melden sich (vielleicht) immer noch zu Wort" ...?


„Erkenntnis“ oder „Überzeugung“ allein reichen manchmal nicht aus, bestimmte Prozesse in Gang zu setzen oder "durchzuhalten".

Möglicherweise haben Sie einige Trainings bereits erfolgreich absolviert - aber „innere Selbstgespräche“ führten viel zu häufig dazu, dass sie zögerten - obwohl Sie dachten, dass Sie diese "inneren Blockaden" schon längst hinter sich gelassen hätten ...


Blockaden durchbrechen – Begrenzungen überschreiten :

Mit Hilfe von Klopfakupressur-Methoden  wie z. B.  Matrix Reimprinting ist es möglich,

  • blockierende Prägungen und Folgen unangenehmer Erfahrungen Stück für Stück aufzulösen und dafür Ihre
  • bereits vorhandenen Ressourcen (d.h. Ihre "inneren Schätze") zu nutzen.