Sonntag 23 Juli 2017

+49 (0)6031 - 169 87 46

Schriftgröße

Was begünstigt "Burnout"?

Borretschblueten 370x273 72x72

Neueste Forschungsergebnisse (s. Fehlzeitenreport der AOK 2012) belegen eine Zunahme der psychischen Belastung und Fehlzeiten am Arbeitsplatz durch eine Zunahme einer zeitlichen und räumlichen Flexibililsierung in der Arbeitswelt. D. h.: weniger Möglichkeiten zum "Abschalten" durch ständige Erreichbarkeit, häufige Überstunden, wechselnde Arbeitsorte und lange Anfahrtswege. 

Gemäss einer Hochrechnung des wissenschaftlichen Instituts der AOK WIdO waren 2011 mehr als 130.000 Personen (bezogen auf auf die mehr als 34 Mio. gesetzlich krankenversicherten Beschäftigten in Deutschland) wegen Burnout krankgeschrieben. Die Zahl der Fehltage bei den Beschäftigten aufgrund psychischer Erkrankungen hat seit 1994 um 120% zugenommen. Einen Link zu diesem AOK-Report sowie zu anderen Reporten aus dem Bereich Gesundheit und psychische Belastungen können sie als favorisierten Tweet in meinem Twitter-Account CynthiaDollEFT finden.

Besonders betroffen von Burnout sind diesen Forschungsergebnissen zufolge der Sozialbereich sowie Frauen.