Samstag 23 September 2017

+49 (0)6031 - 169 87 46

Schriftgröße

EMDR - Augenbewegungen und "bilaterale Stimulation"

EMDR Brille 983 300x315
EMDR ist eine Methode, die von der amerikanischen Psychologin Dr. Francine Shapiro (Ph. D.) ca. 1987 entwickelt wurde. Die Abkürzung steht für: Eye (Augen) Movement (Bewegung) Desensitization (Desensibilisierung = "Unempfindlich machen") Reprocessing (Aufarbeitung/Wiederaufbereitung). Seit dieser Zeit wurde EMDR zunehmend in USA zur Behandlung von traumatisierten Menschen eingesetzt.

Im Juli 2006 stellte in Deutschland der Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie nach § 11 Psychotherapiegesetz auf Antrag eines deutschen EMDR-Ausbildungsinstituts in einem Gutachten zusammenfassend fest, "... dass die EMDR-Methode bei Erwachsenen als Methode zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung als wissenschaftlich anerkannt gelten kann." (Zitat aus: Deutsches Ärzteblatt, Jg. 103, Heft 37, 15. September 2006)

Im nebenstehenden Bild können Sie die Umsetzung des Prinzips der bilateralen (beidseitigen) Stimulation (Reiz-Setzung) mittels wechselnder Lichtimpulse von einem zum anderen Auge mit Hilfe einer Spezial-Brille sehen.